Im November 2018 wurde ich zum Bundesvorsteher des Sängerbund Norderdithmarscher Geest gewählt. Seitdem habe ich alle Chöre des Sängerbund besucht. Im Mai 2019 richtete der Sängerbund unter meiner Leitung das 111.Bundessängerfest aus. 

Am 31. August und 01. September 2019 war ich als Bundesvorsitzender zum Stapelholmer Heimatfest eingeladen. Mit dem Dithmarscher Männerchor Hatten wir dort einen Auftritt, der von allen Chorleitern vom Stapelholmer Sängerbund sehr gelobt wurde. Zu erwähnen ist auch der Festumzug des Heimatfestes. 53 geschmückte Fahrzeuge nahmen an diesem Umzug teil, der Durch den Ministerpräsidenten Daniel angeführt wurde.

25.05.2018 In der Eiderlandhalle in Pahlen fand das 110. Bundessängerfest des Sängerbund Norderdithmarscher Geest statt. Ausgerichtet wurde es dieses Jahr von den Sängerinnen und Sängern aus Hennstedt. Anlass war der 70ste Geburtstag des Hennstedter Frauenchores und das 25jährige bestehen der Chorgemeinschaft mit dem Hennstedter Männerchor. Nach dem traditionellen Fahneneinmarsch begrüßte der Vorsitzende des Sängerbund Norderdithmarscher Geest, Peter Groth, die rund 300 erschinenen Zuhörer. Er stellte unter anderen fest, dass die Zahl der aktiven Sängerinnen und Sänger in den letzten 10 Jahren  sich um 42 % verringert hat. Die Chorgemeinschaft Hennstedt eröffnete, unter Leitung von Mona Holtermann, mit "Freude die ihr seid gekommenen" das Musikprogramm. Weiter ging es mit der Chorgemeinschaft HLS, mit den Liedern "Küss' mich, halt' mich, lieb' mich" und "Jugendliebe".  Chorleiter Rainer Zeikau. Zum Abschied ihrer 50 jährigen Tätigkeit als Chorleiterin leitete Maren Thiessen ihren Frauenchor Lunden v. 1929 mit den Musikstücken "Traditional aus Afrika" und "Golden Western Songs". Es folgte der Gemischte Chor Delve, der sich im letzten Jahr aus dem Delver Fauenchor und dem Delver Männerchor gebildet hat. Unter Leitug von Annegret Frick sangen sie "Barcarole" "So eIn Mann". Hinzu gesellte sich der Gemischte Chor "Frohsinn" Dellstedt und es wurde die "Tritt - Tratsch - Polka" dargeboten. Jetzt rief Rainer Zeikau wieder seine Sänger auf die Bühne. Diesmal waren es die Herren vom Männergesangverein Kleve und der Lundener Liedertafel. "Ich wollte nie erwachsen sein" und das "Chianti Lied" wurde mit nicken und mit Kopfschütteln des Chorleiters dargeboten. Nach den Männern bevölkerten die Frauen aus Linden und Lunden die Bühen und sangen "Der Frühling". Der Frauenchor Linden, unter Leitung von Helmut Hansen, hatte das passende Lied für diesen Tag ausgesucht: "Heut ist ein schöner Tag". desweiteren sangen sie "Spiel noch einmal für mich Habanero". Nun schallten die Lieder "Halleluja" und "La Bamba" von der Bühne. Dargeboten wurden diese Lieder vom Gemischten Chor "Frohsinn" Dellstedt unter der Leitung  von Annegret Frick. abgelöst wurde diese auf der Bühne von Mona Holtermann, die mit der Chorgemeinschaft Hennstedt und dem Sinkreis Gemischter Chor Weddingstedt mit Hemmingstedt und Sängern aus Wöhrden "Memory" sangen. Danach gingen die Hennstedter von der Bühne und die dargebliebenen sange "Moskau " und  "Am Rio Negro". Nun wurde die Bühne voll. Über 40 Sänger aus Heide, Linden, Süderheistedt, Lunden und Kleve sangen mit Begleitung von Tenorhörnern, gelasen von Lothar Kwoka und Helmut Hansen, den "Mitternachtsblues". Jetzt kamen die Jubilare der Chrogemeinschaft Hennstedt. Mona Holtermann dirigierte die "Capri Fischer" sowie "Die Rose". Als Überraschung hatten sich die Hennstedter die Mundharmonikagruppe Hennstedt geladen, die ca 20 Minuten bekannte Volkslieder spielten. Die Sahnehäubchen kamen wie im Leben ziemlich zum Schluss. Der Chor der Chorleiter des Sängerbund Norderdithmarscher Geest brachten "Scheiden muss ich nun von hier" sowie "Nur ein Zimmerchen irgentwo". Gottseidank waren die Sängerinnen und Sänger auf eine Zugabe vorbereitet. "Hallelujah" von  Leonhard Cohlen. Das Abschlusslied, "Dies war ein schöner Tag", wurde von den Gastgebern dargeboten. Folgende Sängerinnen und Sänger wurden geehrt: für 25 Jahre Singen im Chor Ilse Sieg, Gemischter Chor dellstedt; für 40 Jahre Werner Rühmann, Lundener Liedertafel und Hans-Johann Lorenzen; für 50 Jahre Karin Schultz, Frauenchor Hennstedt, Helmut Hansen MGV Linden und unser Vorsitzender des Sängerbund Peter Groth. 

50 Jahre Chorleiterineine sehr, sehr lange Zeit. Hierfür wurde Maren Thiessen vom Frauenchor Lunden geehrt. Eine schöne Ehrung zum Abschluss ihrer Laufbahn.

 

 

 24.03.18  In Kellinghusen trafen sich 35 Deligierte aus 15 Chören zur Kreisdelegierten-versammlung des Sängerkreis 6 des SSH. Der Kellinghusener Männerchor, Seemannschor, stellte sich mit vier Liedern mit eine sehr guten Leistung vor. Der Kreisvorsitzende Rolf Netebock begrüßte den 1. stellvertretenden Bürgervorsteher von Kellinghusen sowie die Geschäftsführein des SSH, Waltraut Grapentien. Der Tätigkeitsbericht des Kreisvorsitzenden bezog sich hauptsächlich auf Veranstaltungen in Glückstatt. Ebenfalls konnte man den Eindruck bekommen, dass Frauenchöre und Gemischte Chöre nur zweitrangig sind. Der Vorstand des Sängerkreises wurd durch die Wahl von Erika Blattmann als stellvertretende Kreis- Chorleiterin in alle Posten besetzt. Die nächste KDV wird in Lunden stattfinden und mit höchster warscheinichkeit vom Lundener Frauenchor von 1918 ausgerichtet.

 

15.03.18 fand beim Gemischten "Frohsinn" Chor Dellstedt die Frühjahrsdelegiertentagung vom Sängrbund Norderdithmarscher Geest statt. Der Vorsitzende, Peter Groth, begrüßte den Bürgermeister von Dellstedt sowie den Amtsvorsteher des Amt Eider. Der Chor sang unter der Leitung von Annegret Frick vier sehr gut dargebrachte Lieder. Die Vorsitzende, Traute Eckermann berichtete, dass der Chor nun auch dem SSH beigetreten ist. Weiterhin wurde von der Chorgemeinschaft Hennstedt berichtet, dass die Vorbereitungen für das Bundessängerfest am 27. 05.18 so gut wie abgechlossen sind. Der Bundeschorleiter Rainer Zeikau wies darauf hin, das die Meldungen an die GEMA spätestens 14 Tage nach der Veranstltung gemeldet werden müssen. Da der SSH die gleichen Sonderkonditionen bei der GEMA hat wie der CVD, ist es doch für alle Chöre sinnvoll dem SSH beizutreten, da dieser die Gebühren der GEMA bei rechtzeitiger Meldung für seine Mitgliedschöre übernimmt.

Der Bundesvorsitzende Peter Groth teilte den Anwesenden nochmal mit, dass er sich bei der Herbstdelegiertentagung nicht wieder zur Wahl stellt. Es wird schwierig nach ihm einen geeigneten Nachfolger zu finden.